Skip to main content

Holen Sie sich ein Stück Natur in den eigenen Garten - Wir helfen Ihnen dabei!

Bepflanzung des Gartenteichs – So geht’s richtig!

Teich bepflanzen

Bepflanzung und liebevolle Hege sind das A&O eines gepflegten Teichs. Was Sie dafür wissen müssen.

Ein Teich kann die Zierde eines Gartens sein. Doch dafür ist so einiges an Aufwand notwendig. Wenn man allerdings weiß, was zu tun ist und wie es geht, macht die Teichpflege einfach nur Spaß. Ist der Teich als solcher angelegt, geht es um die richtige Bepflanzung. Für einen Gartenteich müssen es ganz bestimmte Pflanzen sein – deren Einpflanzen weiterer Spezialtricks bedarf. Haben Sie die Pflanzenauswahl getroffen und den Teich begrünt, sollten Sie sich mit dessen Pflege beschäftigen. Wussten Sie schon, dass die richtigen Pflanzen sogar zur Wasserpflege beitragen?

Damit die bewusst gewählte Bepflanzung gelingt, muss der neue Teich über eine Sandschicht oder ein Sand-Kies-Gemisch verfügen. Gartenerde ist absolut fehl am Platz! Wasserpflanzen neigen überdies grundsätzlich dazu, sich sehr stark zu verbreiten. Deshalb ist der Einsatz von Pflanztöpfen bzw. Pflanzkörben absolut empfehlenswert. Diese gibt es zum Beispiel in jedem Bau- und Gartenmarkt.

Die richtigen Pflanzen für den Gartenteich wählen

Pflanzen sind ein wichtiger Bestandteil des Mini-Ökosystems Teich, aus dem sie ihre Nährstoffe entnehmen. Damit verhindern sie auf natürlichem Wege das unerwünschte Algenwachstum – denn Algen ziehen nährstoffreiches Wasser vor. Nährstoffe aber sind in einem gezielt bepflanzten Teich im Garten nicht mehr übermäßig vorhanden.

Um nun die richtigen Pflanzen zu wählen, muss man zunächst wissen, dass sich ein Teich in drei verschiedene Zonen teilt. Sie sind unterschiedlich tief und bieten daher verschiedene Voraussetzungen für die Begrünung. Bis 20 Zentimeter Wassertiefe ist die Rede von der Sumpfzone. Dieser Bereich ist bedeutsam für einen fließenden Übergang von umliegenden Blumenbeeten zum Teich. Für die Sumpfzone können Sie sehr gut Beetstauden verwenden. Sie passen optisch zu Wasserpflanzen.

Pflanzen für die Sumpfzone sind:

  • Silberkerze
  • Taglilie
  • Funkie
  • Wasserminze
  • Sumpfdotterblume
  • Sumpfvergissmeinnicht
  • Sumpfschwertlilie
  • Kleine Rohrkolben

Einige der Pflanzen, etwa die Sumpfschwertlilie, fühlen sich überdies auch in der angrenzenden Flachwasserzone wohl. Daher können sie einen schönen Übergang bilden. In der Sumpfzone sollten Sie immer beachten, den Teich nicht ringsum zu bepflanzen, wenn Sie noch einen Blick auf ihn erhaschen möchten. Planen Sie vor der Bepflanzung, wo Sie künftig an Ihrem Gartenteich sitzen möchten: Dort sehen Sie eine Lücke in der Bepflanzung vor.

Die Flachwasserzone am Gartenteich bepflanzen

Wo eine Wassertiefe von 20 bis 50 Zentimeter herrscht, befindet sich die Flachwasserzone. Hier gedeihen langstielige Pflanzen, die ihre langen Blütenstiele aus dem Wasser herausrecken und daher besonders anmutig wirken. Sehr hübsch sieht das Herzblättrige Hechtkraut aus. Es mag eher etwas tieferes Wasser, da es dort besseren Schutz vor Frost findet.

Weitere Pflanzen für die Flachwasserzone:

  • Schwanenblume
  • Tannenwedel
  • Pfeilkraut
  • Froschlöffel
  • Breitblättrige Rohrkolben (Starker Ausbreitungsdrang, daher Gitterkorb verwenden!)

Wichtig für diese Zone ist: Hier wird oft Schilf gepflanzt. Er sieht zwar attraktiv aus, wuchert aber stark, sodass er in jedem Fall in Pflanzkörben verpflanzt werden sollte! Dasselbe gilt für Rohrglanzgras.

So wird die Tiefenzone im Gartenteich bepflanzt

Die dritte Zone im Gartenteich ist die Tiefenzone mit mehr als 50 cm Wassertiefe. Hier fühlt sich die bekannte und beliebte Seerose wohl. Sie ist die klassische Schwimmpflanze und ist in verschiedenen Arten erhältlich. Beachten Sie daher, dass Seerose nicht gleich Seerose ist – der Anspruch an die Wassertiefe kann sehr unterschiedlich sein. Wenn Sie Seerosen pflanzen möchten, sollten Sie beim Kauf daher unbedingt auf das Etikett achten. Dort steht, welche Tiefe für die jeweilige Seerose ideal ist. Die meisten Seerosen benötigen eine Tiefe von 60 bis 80 Zentimetern. Die Tiefe misst man von der Oberkante der Teicherde bis Wasseroberfläche. Bedenken Sie, beim Ermitteln der Tiefe die Höhe des Pflanzkorbes abzuziehen!

Pflanzen für die Tiefwasserzone des Gartenteichs:

  • Seerose
  • Gelbe Teichrose
  • Schwimmendes Laichkraut
  • Krebsschere
  • Wassernuss

Gartenteich reinigen: So bleibt das Wasser klar

Das Idealbild eines attraktiven Gartenteichs hat mit klarem Wasser zu tun. Damit das Wasser nicht eintrübt, ist Einiges an Vorbereitung und Pflege erforderlich. Das klare Teichwasser beginnt bereits mit der Lage und der Größe Ihres Gartenteichs. Ideal ist ein Ort, an dem den ganzen Tag die Sonne auf das Wasser scheint. Als Schattenspender sollte am besten die Hauswand dienen – Laubbäume sind ungeeignet. Denn das Laub bringt zu viel Biomasse in das Teichwasser ein, was das Algenwachstum fördert.

Ein weiterer wichtiger Faktor für klares Teichwasser ist die Größe des Teiches. Je größer er ist, umso besser ist die Wasserqualität. Der Grund: Je mehr Wasser der Teich enthält, umso langsamer heizt dieses sich auf. Und Erwärmung begünstigt das Algenwachstum, das das Wasser trübe werden lässt, maßgeblich.

Haben Sie also nur eine geringe Fläche für Ihren Gartenteich zur Verfügung, können Sie das Problem lösen, indem Sie den Teich tiefer anlegen. Zwar ist eine Mindesttiefe von 120 cm gut geeignet, um Erhitzung zu verringern – allerdings müssen Sie dann darauf achten, Pflanzen zu verwenden, die eine solche Tiefe mögen. Haben Sie hier das notwendige Gleichmaß gefunden, ist Ihre nächste Aufgabe das regelmäßige Prüfen der Wasserqualität. Das geht einfach mit einem handelsüblichen Multiparameter-Teststreifen. Damit haben Sie den ph-Wert, Ammonium, Nitrit, Nitrat und Karbonathärte bestens im Blick – und wissen, wann Sie mit Pflegemittel eingreifen müssen.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
error: