Skip to main content

Holen Sie sich ein Stück Natur in den eigenen Garten - Wir helfen Ihnen dabei!

Den eigenen Teich gekonnt in Szene setzen – die wichtigsten Geräte für die Gartenarbeit

Es gibt nichts schöneres, als nach einem Arbeitstag nach Hause zu kommen, sich in den eigenen Garten zu setzen, den Blick auf den Teich zu genießen und sich zu erholen. Ein solcher Teich sieht nicht nur schön aus, sondern beeinflusst auch Ihr Wohlbefinden. Der Anblick der sich im Wasser spiegelnden Sonne, die leichten Bewegungen der Wasserpflanzen und das leise Quaken der Frösche oder das Summen der Bienen wirken auf viele Menschen sehr beruhigend.

Falls Sie zwar einen Garten besitzen, aber noch keinen Teich, dann legen Sie sich doch einfach einen an. Vorher müssen Sie eigentlich nur entscheiden, wie groß er sein soll, welche Form bzw. Tiefe sie sich wünschen und welche Arten von Pflanzen und Tieren er beherbergen soll. Solche Überlegungen helfen Ihnen dabei, genau den Gartenteich zu bekommen, den Sie sich für Ihren Garten wünschen. Wenn Sie handwerklich begabt sind, können Sie den Teich ohne große Mühe selbst anlegen. Ist bereits ein Gartenteich vorhanden, brauchen Sie die richtigen Geräte für seine Pflege im Frühjahr. Darüber hinaus sollten auch Geräte vorhanden sein, mit denen Sie den umgebenden Garten in einem guten Zustand halten können, denn Teich und Garten haben nur eine entsprechende Wirkung, wenn sie eine organische Einheit bilden.

Tecih in Szene setzen

Foto: Pixabay.com, © Sinousxl, CC0 1.0

Welche Gartengeräte gehören zur Grundausstattung?

Nennen Sie einen Garten mit Gartenteich Ihr Eigen? Dann wissen Sie natürlich, dass beides intensive Pflege benötigt. Um den Garten in Schuss zu halten, benötigen Sie nur wenige Geräte für die Gartenarbeit. Zur Grundausstattung sollten dabei unbedingt die folgenden Geräte gehören:

  • Rasenmäher Rasentrimmer (für Rasenflächen bzw. schwer zugängliche Stellen)
  • Ast- und Heckenschere (zur Gestaltung von Begrenzungshecken oder Sträuchern)
  • Harke oder Rechen (dienen zum Säubern von Blumen- oder Kräuterbeeten)
  • Schaufel Spaten (mit ihnen lassen sich neu Pflanzen setzen)
  • Unkrautstecher (zur Beseitigung von unliebsamen und schädlichen Pflanzenarten)
  • Beil oder Axt (mit ihnen können größere Äste zerkleinert oder Kaminholz gehakt werden)
  • Gießkanne oder Gartenschlauch (sie sind für die Bewässerung des Gartens unverzichtbar)
  • Eine sichere Leiter (zum Erreichen weiter oben gelegener Äste bzw. zur Ernte von Früchten)
  • Schubkarre (sie ist nützlich, um Reste der Gartenarbeit zu transportieren)

Mit dieser Grundausstattung an Gartengeräten können Sie den gesamten Garten pflegen und alle Bäume, Sträucher, Blumenbeete, Rasenflächen sowie Ihren Gartenteich so gestalten, dass sie Ihren Wünschen entsprechen, ordentlich aussehen und Gästen eine Atmosphäre der Erholung bieten.

Ist Ihr Gartenteich von großen Rasenflächen umgeben, könnte es sinnvoll sein, einen Akku-Rasenmäher mit mehreren Akkus zu verwenden. Da Sie mehrere Aggregate zur Verfügung haben, die sich leicht austauschen lassen, müssen Sie nicht jedes Mal darauf warten, dass sie wieder aufgeladen sind, sondern können durcharbeiten.

Wie ein Teich gepflegt wird

Das Pflegen eines Teiches ist überhaupt kein Hexenwerk und selbst mit bescheidenen, handwerklichen Fähigkeiten ist die Instandhaltung kein Problem. Mit einer guten Planung und dem Einhalten der notwendigen Schritte kommen Sie schnell ans Ziel und können Ihren Garten mit einem gut gepflegten Teich noch besser in Szene setzen. Am einfachsten funktioniert die Pflege eines künstlichen Gewässers, wenn Sie folgende Dinge beachten:

  1. Säubern Sie mit einem Teichkescher regelmäßig das Wasser von grobem Schmutz
  2. Schneiden Sie mit einer Gartenschere den Randbewuchs zurecht
  3. Saugen Sie mit einem Teichschlammsauger regelmäßig den Schlamm vom Teichboden
  4. Reinigen Sie mit einem Dampfdruckreiniger bei Bedarf die Randbefestigung
  5. Überprüfen Sie die Technik (etwa Teichfilter, Teichpumpe oder Beleuchtung)
  6. Kontrollieren Sie regelmäßig den Wasserstand am Wasserstandsanzeiger
  7. Wechseln Sie bei Bedarf die Bepflanzung im Gartenteich aus (hohe Gummistiefel sind sinnvoll)
Geräte für die Gartenarbeit

Foto: Pixabay.com, © stux, CC0 1.0

Die wichtigsten Geräte für einen dauerhaft sauberen Gartenteich sind ein qualitativ hochwertiger und leistungsstarker Teichfilter sowie eine Wasserpumpe. Der Filter reinigt das Wasser und sorgt dafür, dass es stets klar ist, die Wasserpumpe versorgt den Teich mit Frischwasser. Mithilfe beider Geräte kann man beispielsweise im Teich lebende Fische gut sehen. Falls Sie übrigens mit dem Gedanken spielen, in Ihrem Garten einen Teich anzulegen, dann finden Sie im Internet spezialisierte Websites im Bereich Gartenteich, auf denen Sie wertvolle Tipps erhalten, wie Sie am besten vorgehen.

Den Garten aufwerten – einen eigenen Gartenteich anlegen

Einen Teich für Zierfische, Teichpflanzen oder auch beides in Ihrem Garten anzulegen, ist eigentlich ganz einfach. Mit den folgenden Schritten gelingt es Ihnen sehr schnell und vor allem unkompliziert, ein kleines Gewässer in Ihrem Garten zu platzieren:

  • Überlegen Sie, wie groß und Tief der Teich sein soll
  • Legen Sie den Ort fest und markieren Sie ihn
  • Heben Sie gemäß der Markierung eine Grube aus
  • Entfernen Sie Steine oder Wurzeln aus dem Teichbett
  • Modellieren Sie verschiedene Zonen und Tiefen
  • Installieren Sie notwendige Technik (Filter, Wasserpumpe, Beleuchtung)
  • Legen Sie ein Schutzvlies im Teich aus, das ein gutes Stück über den Rand reicht
  • Verlegen Sie frost-, verwitterungs- und UV-beständige Teichfolie über dem Fließ
  • Füllen Sie den Teich teilweise mit Wasser auf (so rutscht die Folie nach)
  • Befestigen Sie den Teichrand mit Steinfolie, größeren Steinen oder Kies
  • Nutzen Sie spezielle Wasserpflanzenkörbe, um den Teich mit Pflanzen zu bestücken

Ein Gartenteich sollte immer in einem sonnigen Abschnitt des Gartens liegen. So erhalten die Wasserpflanzen und Tiere genügend Sonnenlicht und gedeihen besser. Wenn Sie den Gartenteich winterfest machen möchten, dann sollten Sie die eingesetzten Pflanzen so weit als möglich entfernen und den Teich mit einer speziellen Abdeckfolie versehen. Natürlich können Sie auch das gesamte Wasser mithilfe einer Absaugvorrichtung entfernen. Leben Fische im Teich, die nicht im Freien überwintern sollen, dann benötigen Sie ein entsprechend großes Aquarium, in dem Ihre Fische den Winter verbringen können. Im Frühjahr können Sie dann neue Pflanzen sowie die Fische wieder einsetzen und den Gartenteich mit frischem Wasser auffüllen.

Gartenpflege mit Geräten – Aufwand mit großer Wirkung

Zugegeben, einen Garten inklusive eines Gartenteiches das ganze Jahr über so zu pflegen, dass er einladend und sauber wirkt, ist mit Aufwand verbunden. Dank vieler praktischer Gartengeräte lassen sich die meisten Arbeiten ohne großen Kraftaufwand erledigen. Die wichtigsten Gartenarbeiten können zudem mithilfe von elektrischen Geräten wie Rasenmäher, Heckenschere oder Trimmer sehr schnell ausgeführt werden. Sie haben also zwar etwas Aufwand, dafür können Sie Ihren Garten und Ihren Gartenteich mit ein bisschen Mühe so in Szene setzen, dass Sie sich selbst und auch Ihre Gäste wohlfühlen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

error: