Skip to main content

Holen Sie sich ein Stück Natur in den eigenen Garten - Wir helfen Ihnen dabei!

Schwimmteich versus Swimmingpool: Vor- und Nachteile

Ein Swimmingpool oder ein Schwimmteich im Garten sind gerade in der warmen Jahreszeit eine echte Bereicherung für Groß und Klein. Trotzdem fällt die Wahl zwischen den beiden Möglichkeiten oftmals sehr schwer. Das kann es eine große Hilfe sein, entsprechende Vor- und Nachteile zu prüfen.

Unterschiede zwischen Schwimmteich und Swimmingpool

Grundsätzlich ist erstmal die entscheidende Frage nach den Unterschieden der beiden Varianten interessant. Dennoch haben sie zunächst die Gemeinsamkeit, dass sich beide Varianten für den Garten eignen und eine künstlich angelegte Schwimm-Möglichkeit handelt.

Schwimmbecken sind in der Regel der Klassiker und ausschließlich als Erfrischung und zum Schwimmen gedacht. Für ein sauberes Wasser enthalten die Pools Chemikalien, wie zum Beispiel Chlor, die das Wasser wiederum sauber halten. Bei einem Schwimmteich sieht das wiederum anders aus. Hierbei wird das stehende Gewässer so angelegt, dass es eben nicht nur zum Erfrischen und Schwimmen dient, sondern auch für Mikroorganismen, Pflanzen und Wassertiere interessant ist. Durch die Mikroorganismen wird dafür gesorgt, dass das Teichwasser frisch und natürlich bleibt. Auf künstliche Chemikalien wird daher verzichtet. Allerdings sind in einem Schwimmteich Fische keine sehr gute Idee, da diese einen negativen Einfluss bezüglich der natürlichen Reinigung haben können. Weiterhin sollte außerdem auch auf Chemie verzichtet werden, da es sonst zu Störungen der Wasserbiologie kommen könnte. Im Gegensatz zu einem Swimmingpool bietet ein Schwimmteich eine sehr natürliche Wirkung auf den Garten und die Umgebung.

Vor- und Nachteile eines Swimmingpools

Ein Swimmingpool ist nun mal ein echter Klassiker und wird dennoch als Luxus angesehen. Unterschieden wird dabei zwischen einem regulären Schwimmbecken, das ebenfalls als Swimmingpool bezeichnet wird, jedoch gekachelt und im Boden eingelassen ist. Weiterhin gibt es den normalen Pool, den man auch als Rundpool oder in anderen unterschiedlichen Formen kennt.

Für einen Pool sprechen viele Vorteile:

  • Ein Pool besitzt eine keimfreie Wasserqualität, die bei richtiger Pflege anhält
  • Ein Pool kann zusätzlich beheizt werden, um ihn auch in der kalten Jahreszeit weiter zu nutzen
  • Ein Pool kann abgedeckt werden, damit dieser sauber bleibt
  • Für den Pool gibt es viel Zubehör, wie zum Beispiel Massagedüsen und vieles mehr
  • Ein Pool hat vielen Sicherheitsvorkehrungen, was vor allem bei Familien mit kleinen Kindern sehr wichtig ist
  • Es gibt aufstellbare Modelle, die man ganz einfach auf- und wieder abbauen kann und somit auch dauerhaft keinen Platz wegnehmen
  • Falls ein aufstellbarer Pool defekt ist, kann man ihn einfach ersetzen
  • Die Investitionskosten und der Aufwand bei einem Swimmingpool sind, gegenüber einem Schwimmteich, deutlich niedriger

Ein Pool hat aber auch seine Nachteile:

  • Ein fester Pool muss bedingt durch Witterung und Temperaturen häufiger gewartet werden
  • Hoher Verbrauch an Wasser, denn wenn man sich für einen nicht beheizbaren Pool entscheidet, muss zum Winter hin das abgelassen und später wieder neu aufgefüllt werden
  • Zum Winter hin sollte der Pool außerdem winterfest gemacht werden.
  • Hohe Kosten für Chemikalien, um zu Beispiel Algen zu vermeiden und damit den Pool sauber zu halten

Vor- und Nachteile eines Gartenteichs

Die Alternative zu dem Swimmingpool ist ein Schwimmteich. Der Trend geht immer mehr in Richtung Natur, da sich ein Schwimmteich immer besser in einem Garten macht und auch sonst viele andere Vorteile hat:

  • Der Gartenteich fügt sich optisch schöner in die Gestaltung vor einem Garten ein
  • Das Wasser ist dabei besonders natürlich sowie auch deutlich gesünder
  • Der Aufbau eines Gartenteichs ist dabei flexibel wählbar
  • Durch eine sich andauernd verändernde Pflanzen- und Pflanzenwelt ist ein Schwimmteich für die Abwechslung sehr wertvoll
  • Es muss kein Wasser abgelassen werden
  • An einem Schwimmteich lassen sich auch Libellen, Frösche oder Schmetterlinge nieder
  • Ein geringer Pflegeaufwand im Gegensatz zu einem Swimmingpool
  • Keine Teichfilteranlage oder weiteres notwendig, da die Natur den Teich bei richtiger Anwendung pflegt

Ein Schwimmteich hat jedoch auch seine Nachteile:

  • Das Wasser kann und sollte nicht beheizt werden, da das Biotop sonst erheblichen Schaden nehmen kann
  • Eine Sicherheit in Form einer Abdeckung zum Schutz lässt sich grundsätzlich nicht realisieren
  • Die Unterhaltskosten sind gegenüber einem Pool zwar günstiger, sollten aber nicht unterschätzt werden
  • Ein Schwimmteich wird in der Regel mit einer Teichfolie ausgelegt. Sollte dieses defekt sein, ist es meistens sehr kompliziert, das Loch entsprechend zu reparieren.
  • Ein Schwimmteich hat einen hohen Platzbedarf, denn dieser braucht neben dem Schwimmbereich auch eine gewisse Regenerationszone
  • Es ist auch eine Bildung von Algen möglich, die das Wasser unter Umständen schmutzig aussehen lassen können und somit für einen höheren Reinigungsaufwand sorgen
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *