Skip to main content

Holen Sie sich ein Stück Natur in den eigenen Garten - Wir helfen Ihnen dabei!

Was sind Gabionen und wie werden sie eingesetzt?

Gabionenzaun im Garten

Bei Gabionen handelt es sich um Drahtgestelle, in die Steine eingefüllt werden können. Früher waren Gabionen noch aus Weidengeflecht und dienten im militärischen Bereich zur Abwehr von feindlichen Truppen. Heute werden Sie z.B. eingesetzt, um sich vor fremden Blicken zu schützen oder den Wind von der Terrasse fernzuhalten.

Darüber hinaus sehen die Gabionen auch schick aus. Sie verfügen über einen rustikalen Charme, der wunderbar mit verschiedenen Stilrichtungen harmoniert. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie Gabionen eingesetzt werden können.

Welche Ideen kann man mit Gabionen verwirklichen?

Gabionen haben den Vorteil, dass sie sehr vielfältig genutzt werden können. Das fängt bereits mit den Gabionensteinen an. Hier gibt es unterschiedlichste Farben und Formen, aus denen Sie wählen können.

Grundsätzlich gibt es zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten für Gabionen:

  • Ersatz für eine Natursteinmauer
  • Umrandung des Gartenteichs
  • Hangsicherung
  • Beetumrandung
  • Barrikade von Schwimmteichen gegenüber kleiner Kinder
  • Sitzgelegenheit

Das Beste daran: Gabionen aufzustellen ist sehr einfach und kann von wirklich jedem bewerkstelligt werden. Wir geben Ihnen nun Tipps zur Umsetzung der genannten Verwendungsmöglichkeiten.

Wo sollten Sie einen Gabionenzaun kaufen?

Den Gabionenzaun können Sie im Baumarkt um die Ecke kaufen. Das einzige Problem ist hier oft der Transport, da Gabionen oft sehr sperrig sind und Sie ein großes Auto benötigen, um den Transport abzuschließen, können für Sie hier extra Kosten entstehen. Hier kommt der große Vorteil von Onlineshops zum Tragen. Ein guter Shop nach unserem Ermessen ist der gabionenshop24.de. Hier finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Gabionen, welche Ihnen frei Haus Versandkostenfrei geliefert werden.

Wie richtig Gabionen aufstellen zur Hangsicherung?

Hänge können bei der Gartenplanung schnell zum Problem werden. Niederschlag kann z.B. dazu führen, dass der Hang langsam abgetragen wird und ein unschönes Bild entsteht. Hier kommen die Gabionen als Schutz für den Hang zum Einsatz.

Verankern Sie die Drahtkörbe im Hang und sorgen Sie so dafür, dass dieser optimal gesichert ist. Das Resultat sieht sehr natürlich aus und bietet weitere Gestaltungsoptionen – Sie können die Gabionen zum Beispiel noch bepflanzen.

Tipp: Je geringer die Korngröße der verwendeten Steine ist, desto blickdichter sind die Gabionen. Allerdings müssen Sie aufpassen, dass die Steine nicht zu klein werden. Sonst könnten Sie wohlmöglich durch die Gitterstäbe rutschen. Prüfen Sie vor dem Kauf daher unbedingt, ob die Steine zu der Größe der Lücken im Gitterkasten passen.

Gabionen Stützmauer wie bauen?

Eine Stützmauer aus Gabionen ist viel einfacher errichtet, als eine Betonmauer. Sie müssen die Mauer nicht aufwändig Stein für Stein errichten, sondern können einfach nur die Steine in den vorgefertigten Drahtkasten füllen. Das spart Arbeit und sieht am Ende trotzdem richtig gut aus!

Aber: Ein ordentliches Fundament ist auch für eine Gabionen Stützmauer ein wesentlicher Faktor, um die Stabilität zu erhöhen. Darauf kann dann der Drahtkorb fest verankert werden, um immer in der richtigen Position zu bleiben.

Es ist zudem ein großer Vorteil, dass sich die meisten Gabionen beliebig erweitern lassen. Oftmals handelt es sich um sogenannte Steckmodule, die Schritt für Schritt ergänzt werden können. So können Sie mit einem kleinen Abschnitt starten und nach und nach die Stützmauer wachsen lassen. Auch in der Höhe kann die Gabionen Stützmauer auf diese Weise vergrößert werden.

Gabionen aufstellen als Beetumrandung

Um ein Blumenbeet richtig schön zur Geltung zu bringen, sind Gabionen eine großartige Idee. Damit das Beet nicht zwischen den Drahtkästen mit den Steinen versinkt, sollte es sich natürlich um ein hoch angelegtes Beet handeln. Ansonsten müssten Sie die Drahtkästen tief im Erdreich zu versenken, was einen hohen Aufwand darstellen würde. Dann ist es vermutlich die bessere Wahl, die Steine direkt auf dem Boden zu platzieren und somit das Beet zu umranden.

Eine solche Beetumrandung wirkt wie ein schöner Rahmen um ein ansehnliches Gemälde. Der Fokus wird ganz auf die Blütenpracht inmitten des Beetes gelegt und es wird angemessen akzentuiert. Hier sollten Sie auf Steine ähnlicher Art verwenden, um nicht zu viel Durcheinander hineinzubringen, das vom Blumenbeet ablenken könnte.

Zusätzliche Sitzgelegenheit mit Gabionen schaffen

Die Kästen mit den Gabionensteinen können Sie aber auch ganz pragmatisch als weitere Sitzgelegenheit in Ihrem Garten nutzen. Zugegeben sind die Steine nicht ganz so bequem, wenn Sie aus dem Drahtkasten herausgucken. Dem kann aber entgegengewirkt werden, indem Sie die Steine nicht zu weit hinausgucken lassen. Auch ein Polster kann wahre Wunder wirken und ist in diesem Zusammenhang sehr empfehlenswert.

Fazit zu Gabionen

Abschließend lässt sich sagen, dass sich Gabionen durchaus ihre Daseinsberechtigung in unseren Gärten erkämpft haben und auf unterschiedlichste Weisen eingesetzt werden können. Rustikale und gleichzeitig natürliche Looks liegen bei der Gartengestaltung aktuell im Trend. Da passen die Gabionen natürlich perfekt in dieses Schema.

Gabionen aufzustellen ist wirklich ein Kinderspiel. Zudem lassen sich die Drahtkästen typischerweise nach dem Baukastensystem erweitern, was zu mehr Flexibilität bei der Planung und Gestaltung führt. Passenderweise gibt es Gabionensteine in den

Neben optischen Aspekten erfüllen Gabionen auf ganz funktionale Zwecke: Sie halten neugierige Blicke der Nachbarn fern oder haben sich als Stützmauer bewährt. Insbesondere bei der Hangsicherung und -befestigung setzen immer mehr Personen auf Gabionen.

Weiterführender Artikel

Gabionenzaun – Den Garten mit Gabionen umrahmen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
error: