Skip to main content

Holen Sie sich ein Stück Natur in den eigenen Garten - Wir helfen Ihnen dabei!

Teichfilter Vergleich 2017 – Den besten Teichfilter kaufen


1234
Teichfilter 5000 Teichfilter 10000 Berlan Teichfilter 12000 Teichfilter 20000
Modell T.I.P. Teichaußenfilter TAF 5000 UV 7T.I.P. Teichaußenfilter WDF 10000 UV 11SET Berlan Teichaußenfilter 12000 UV 18T.I.P. Teichaußenfilter WDF 20000 UV 18
Preis

103,54 € 119,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

118,47 € 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

126,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

200,99 € 289,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Maximale Teichgröße5000 Liter10000 Liter12000 Liter20000 Liter
Maximale Fördermenge1200 l/h2400 l/h8000 l/h3800 l/h
Maximale Förderhöhe2,0 Meter2,5 Meter-2,6 Meter
Integrierter UV-C-Strahler
Nennleistung UV-C-Strahler7 Watt11 Watt18 Watt18 Watt
Nennleistung Pumpe20 Watt55 Wattk.A.70 Watt
Preis

103,54 € 119,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

118,47 € 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

126,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

200,99 € 289,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *

Ein Teichfilter ist die Basis eines jeden Gartenteichs mit Fischbesatz. Er ist zwingend notwendig, um das Wasser eines Gartenteichs sauber und klar zu halten. Insbesondere bei vielen Teichbewohnern ist eine funktionstüchtige Teichfilteranlage unverzichtbar. Eine Teichfilteranlage, auch Teichfilter Set genannt, besteht normalerweise aus den Komponenten Filter und Pumpe. Die Pumpe hat dabei die Aufgabe, das Wasser über den Filter zurück in den Gartenteich zu pumpen. Die Filtereinheit säubert das Wasser in zwei Stufen (siehe Funktionsweise einer Teichfilteranlage).

Wir haben die besten Teichfilteranlagen für Sie verglichen. Dazu haben wir primär die technischen Produkteigenschaften gegenüber gestellt. Ferner haben wir Testberichte von Teichfilteranlagen recherchiert. Dabei zeigten Teichfilter Test’s, welche Gartenteichfilter in der Praxis gute Ergebnisse erzielen.  Außerdem haben wir die Kundenrezensionen von Amazon ausgewertet. All die Ergebnisse münden in eine Empfehlung. Wir empfehlen Ihnen das Filterset Berlan Teichaußenfilter 12000 mit UV-C-Strahler.

Funktionsweise einer Teichfilteranlage

Ein konventioneller Gartenteichfilter funktioniert folgendermaßen: Das schmutzige Teichwasser wird mithilfe einer Teichpumpe durch einen Gartenteichfilter gepumpt. Dort durchläuft das Wasser zwei Reinigungsprozesse. Wir unterscheiden hierbei zwischen zwei Filterprozessen:

Mechanische Filterung

Die Basis der mechanischen Filterung stellt das Filterpapier dar. Es sollte eine Porengröße aufweisen, die kleiner als der Großteil der Schmutz- und Schwebpartikel des Teichwassers ist. Als Folge der mechanischen Filterung bleiben die Partikel im Filtergewebe hängen. Dadurch wird der erste Schritt der Wasserreinigung realisiert.

Biologische Filterung

Die biologische Filterung basiert auf dem gleichen Verfahren wie die Selbstreinigung von natürlichen Teichen und Seen. Dabei bilden Bakterien und Mikroorganismen auf der Teichfilteroberfläche einen Biofilm aus. Die organischen Schadstoffe des Teichwassers dienen den Mikroorganismen als Nährstoffe. Dadurch wird das Wasser im Gartenteichfilter zusätzlich biologisch gereinigt.

Da der neue Teichfilter noch ohne Bakterien ist, wird die biologische Filterung zu Beginn nicht funktionieren. Bis sich dieser Mechanismus eingepegelt hat, kann viel Zeit vergehen. Aus diesem Grand gibt es heute sogenannte “Starterbakterien”. Diese beschleunigen die biologische Filterung in Ihrem neuen Gartenteich.

Ist ein Teichfilter immer notwendig?

Ob ein Gartenteichfilter überhaupt notwendig ist, richtet sich maßgeblich an dem Fischbesatz. Eine Teichfilteranlage sollten Sie also nur einsetzen, wenn sie wirklich notwendig ist. Denn ein Teichfilter Set, bestehend aus Filter und Pumpe, kostet Geld. Ferner verbraucht die Teichpumpe tagtäglich Strom. Der Filter muss außerdem regelmäßig gereinigt oder ausgetauscht werden. Insofern sollten Sie die Notwendigkeit eines Teichfilter Set’s gut eruieren.

Pflanzenteich

Ein Pflanzenteich enthält definitionsgemäß keine Fische. Teichpflanzen in ausreichender Menge sorgen für ein natürliches Gleichgewicht im Teich. Dieser natürliche Filter muss aber nicht immer funktionieren. Das erkennen Sie aber recht schnell. Sollte das Wasser trüb sein, und sich auch nach mehreren Monaten nicht stabilisieren, benötigen Sie einen Gartenteichfilter. Andererseits kann eine Teichfilteranlage sogar Schaden anrichten. So kann ein Teich, der sich im biologischen Gleichgewicht befindet, durch eine Filteranlage außer Gleichgewicht geraten. Beispielsweise können kleine Wasserpflanzen oder Algen vom Teichfilter Set angesaugt und somit in Ihrer natürlichen Reinigungsfunktion gestört werden.

Allerdings müssen Sie im Herbst besonders aufpassen, wenn Sie keinen Gartenteichfilter installiert haben. Hier kann herabfallendes Laub von umliegenden Bäumen das Ökosystem durcheinander bringen. Durch Zersetzungsprozesse gelangen giftige Substanzen in das Teichwasser, was durch einen Teichfilter verhindert werden kann. Es gibt jedoch auch eine einfachere Maßnahme. Sie spannen einfach ein Teichnetz über Ihren Gartenteich.

Pflanzenteich mit wenigen Fischen

Haben Sie einen Gartenteich mit vielen Teichpflanzen, aber nur wenigen Fischen? Dann kann ein Teichfilter Set überflüssig sein. Bei dieser Kombination lässt sich das allerdings pauschal schlecht beantworten. Ernähren sich die wenigen Fische hauptsächlich von Kleinstlebewesen und Algen, so könnten Sie ohne einem Teichfilter Set auskommen. Ist die Anzahl der Fischmenge überschaubar, so werden sich auch die Ausscheidungen im Rahmen halten. Auch dann ist ein Filter noch nicht zwingend erforderlich. Füttern Sie Ihre Fische hingegen täglich, so ist ein Teichfilter Set notwendig. Futterreste könnten das biologische Gleichgewicht stören. In diesem Fall muss ein Gartenteichfilter die schädlichen Futterreste herausfiltern.

Fischteich

In einem Gartenteich mit vielen Fischen ist eine Teichfilteranlage zwingend notwendig. Die natürlichen Nährstoffe in einem Gartenteich reichen oftmals nicht aus, um alle Fische zu versorgen. Ein regelmäßiges Füttern ist hier also essentiell. Die Futterreste sowie die Ausscheidungen der Fische machen einen Gartenteichfilter zur Pflichtausstattung.

Welche Dimension sollte mein Gartenteichfilter haben?

Grundsätzlich gilt: Je größer. desto besser! Große Teichfilteranlagen haben längere Wartungsintervalle und eine bessere Filterung als kleine Teichfilteranlagen. Außerdem gilt: Je größer der Teich und je mehr Fische darin wohnen, desto größer muss die Filteranlage sein. Beide Faktoren beeinflussen den Verschmutzungsgrad bzw. die Menge des zu filternden Wassers. Bei Schwimmteichen empfehlen wir generell einen großen Filter. Aufgrund der enormen Wassermenge und aufgrund der hohen Anforderungen an der Wasserqualität sollten Sie hier nicht sparen. Bei Miniteichen, wie bspw. Hochteiche, Balkonteiche oder Terrassenteiche, sind Gartenteichfilter Set’s ratsam. Diese weisen eine kompakte Bauweise auf und lassen sich daher gut verstecken.

Algenbekämpfung durch einen UV-C-Filter

Die häufigste Ursache für grün verfärbtes Teichwasser sind Schwebealgen. Diese Algen sind so klein, dass Sie von einem konventionellen Filtersystem nicht erfasst werden können. Die Maschengröße des Filterpapiers ist zu groß. Ein feineres Filterpapier hätte einen zu hohen Druckverlust bzw. einen geringeren Wasserdurchsatz zur Folge. Hier schafft ein UV-C-Filter Abhilfe. Dabei wird das Teichwasser durch einen UV-C-Filter geleitet, wo es mit UV-Licht bestrahlt wird. Als Folge verklumpen die Schwebealgen zu größeren Formen. Diese können im Anschluss durch die mechanische Filterung herausgefiltert werden. Insofern sollte der UV-B-Filter vor dem eigentlichen Filter Set installiert werden. Dieser Trick zur Bekämpfung von Algen wird häufig in renommierten Teichfilter Test’s beschrieben.

Wo sollte ich mir den Teichfilter kaufen?

Teichfilter kaufenNatürlich können Sie im Fachhandel Ihres Vertrauens einen Teichfilter kaufen. Das hat durchaus Vorteile. Sie werden beraten. Sie können sich den Filter sofort mitnehmen. Außerdem können Sie sich das Filtersystem live anschauen. Dafür müssen Sie in einem Fachhandel oftmals tiefer in die Tasche greifen. Der Online-Markt ist stärker umkämpft. Aufgrund der größeren Konkurrenz sind die Online-Preise oftmals günstiger. Zudem ist der Versand in vielen Online Shops (z.B. Amazon Prime) kostenlos. Auch der Rückversand kostet nichts. Zudem finden Sie Kaufberatungen und Teichfilter Test’s ebenso im Internet. Ihren Teichfilter kaufen Sie unserer Meinung nach also lieber im Internet.