Skip to main content

Holen Sie sich ein Stück Natur in den eigenen Garten - Wir helfen Ihnen dabei!

  • » Gartenteich Ratgeber «
    » Gartenteich Ratgeber «

    In 7 Schritten zum eigenen Gartenteich!

    Ausführlicher Ratgeber
    Insider Tipps
    Produktempfehlungen
    Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • » Schwimmteich Ratgeber «
    » Schwimmteich Ratgeber «

    So bauen Sie sich einen Schwimmteich!

    Detaillierte Anleitung
    Insider Tipps
    Produktempfehlungen
    Was Sie beachten sollten
  • » Koiteich Ratgeber «
    » Koiteich Ratgeber «

    Die Königsklasse: Einen Koiteich anlegen!

    Das müssen Sie unbedingt beachten!
    Insider Tipps
    Produktempfehlungen
    Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • » Terrassenteich Ratgeber «
    » Terrassenteich Ratgeber «

    Jetzt NEU: Einen Terrassenteich anlegen!

    Die Besonderheiten
    Insider Tipps
    Produktempfehlungen
    Schritt-für-Schritt-Anleitung

Der Terrassenteich bringt Ihre Terrasse zum Schweben

Ihr Grundstück erscheint Ihnen klein? Trotzdem müssen Sie nicht auf einen Gartenteich verzichten! Denn mit einem Terrassenteich setzen Sie einen besonderen Akzent.

Wir informieren Sie hier über diese Teichform. Einerseits stellen wir Ihnen die Vor- und Nachteile vor. Andererseits erfahren Sie, was Sie für einen Terrassenteich benötigen. Schließlich leiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Arbeit an.

Die besonderen Merkmale

Ein Terrassenteich schließt sich direkt an die Terrasse an. Die Terrassendielen überragen die Wasseroberfläche um wenige Zentimeter. Dadurch entsteht der Eindruck, die Terrasse schwebe über dem Wasser. So bringt der Mini-Teich Urlaub und Wellness in Ihren Alltag.

Diese Form des Teiches lässt Ihre Terrasse länger erscheinen. Falls Sie ein großes Grundstück besitzen, können Sie eine Teichbrücke einplanen. Hierdurch verbinden Sie Terrasse und Garten.

Einen Terrassenteich selber bauen

Terrassenteiche gibt es in den unterschiedlichsten Formen. Je nachdem ob Sie gerade Linien bevorzugen oder natürliche Formen. Wie Sie Ihren Teich gestalten, hängt von Ihren Vorlieben, der Terrassengröße und den baulichen Umständen ab.

Vor- und Nachteile

Vorteile eines Terrassenteichs
Nachteile eines Terrassenteichs

Er verbindet Wohnraum und Wasser
Wasserspiele binden Pollen
Kurzer Weg zum Teich
Für große Fische ungeeignet
Wasserfläche zieht Mücken an
Unfallgefahr für Kinder

 

Gefahrenhinweis: Auch in niedrigem Wasser können Kinder ertrinken! Deshalb lassen Sie kleine Kinder nie unbeaufsichtigt auf Ihrer Terrasse spielen. Des weiteren sichern Sie die Wasserfläche gut ab!

Grundsätzliche Gedanken zum Terrassenteich

Ein Teich liegt am besten im Halbschatten. Mit anderen Worten, vier bis sechs Stunden Sonne reichen aus. Weiterhin vermeiden Sie direkte Mittagssonne.

Tipp: Erhält Ihr Teich nicht genügend natürlichen Schatten? Denken Sie über ein Sonnensegel nach!

Geometrische Teichformen lassen sich auf moderne Weise gestalten. Zum Beispiel mit einem Bett aus grobem Kies. Entscheiden Sie, ob Sie Ihren Teich mit Holz oder Stein einfassen möchten. Übrigens können sich im Teich passend zur Terrasse Inselelemente aus dem gleichen Material wiederfinden.

Organische Teichformen spiegeln die Natur wieder. Obendrein schmeicheln grüne Wasserpflanzen und klares Wasser dem Auge. Damit holen Sie die Natur näher an Ihren Wohnraum.

Wer seinen Teich mit Wasserspielen gestaltet, gewinnt in mehrfacher Hinsicht. Das gleichmäßige Plätschern des Wassers sorgt für Entspannung. Außerdem bringt bewegtes Wasser frischen Sauerstoff in den Teich. Überdies benötigen Wasserpflanzen und Tiere Sauerstoff zum Leben. Zusätzlich unterstützt ein kleiner Springbrunnen das natürliche Gleichgewicht. Obendrein behindern Wasserspiele das Algenwachstum. Gleichzeitig filtert das bewegte Wasser Pollen aus der Luft.

Hinweis: Seerosen kommen mit bewegtem Wasser nicht zurecht!

Schritt für Schritt zu Ihrem eigenen Terrassenteich

  1. Besorgen Sie das Material.
  • Teichvlies
  • Teichfolie
  • Kies
  • Umwälzpumpe, eventuell ein Wasserspiel
  • Betonplatten/ Gehwegplatten als Fundament
  • Je nach Gestaltungsform: Holzdielen, Aufbauhölzer, Terrassensteine, Natursteine
  • Wasserpflanzen besorgen Sie erst, wenn Sie das Teichbecken gestalten!
  1. Heben Sie die Teichgrube aus.

Markieren Sie die Teichform auf dem Boden. Anschließend heben Sie die Teichgrube aus. Dabei gestalten Sie die Form des Teiches. Außerdem achten Sie auf flache und tiefe Teich-Zonen. Zusätzlich halten Sie einen Abstand zur vorhandenen Terrasse ein. Demgemäß fällt es Ihnen leichter, den Übergang von der Terrasse zu Ihrem Teich zu gestalten.

  1. Legen Sie den Randbereich an.

Möchten Sie den Teich mit Holzdielen umranden? Dann legen Sie ein Fundament an. Die Unter-Konstruktion für Holzdielen verankern Sie auf Betonplatten. Dabei achten Sie unbedingt darauf, dass das Fundament waagrecht ist!

Anschließend fertigen Sie den Rand Ihres Terrassenteiches an. Hierdurch vermeiden Sie, später die Teichfolie zu beschädigen.

  1. Legen Sie den Teich aus.

Vorher säubern Sie den Boden des Teichbeckens von Wurzeln und Steinen. Hierdurch verhindern Sie, dass der Wasserdruck die Teichfolie beschädigt.

Legen Sie zuerst ein Teichvlies aus. Darüber breiten Sie die Teichfolie aus. Zuerst lassen Sie die Teichfolie noch überstehen.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Teichfolie an allen Stellen aufliegt! Trotzdem notwendige Falten gestalten Sie von Hand.

  1. Befüllen Sie den Terrassenteich.

Beim Befüllen zieht sich die Folie eventuell noch nach. Denn sie passt sich dem Untergrund an. Anschließend können Sie die Folie abschneiden. Den Überstand bedecken Sie bei den folgenden Gestaltungs-Maßnahmen.

  1. Setzen Sie die Umwälzpumpe ein.

Wenn Sie die Umwälzpumpe einsetzen, installieren Sie auch Ihr Wasserspiel.

  1. Befestigen Sie die vorbereitete Umrandung Ihres Teiches.

Dabei gestalten Sie den Übergang von Ihrer Terrasse zum Teich.

  1. Zum Schluss gestalten Sie Ihren neuen Garten-Mittelpunkt.

Auf jeden Fall gestalten Sie nun endlich das Innenleben des Teiches ganz nach Ihren Wünschen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem Teich-Projekt!

Alternativen zum Terrassenteich

Ein Terrassenteich lässt sich allerdings nur umsetzen, wenn man glücklicher Besitzer eines Hauses mit einer angrenzenden Terrasse ist. Haben Sie keine Terrasse und nur wenig Platz auf Ihrem Grundstück? Dann sollten Sie über einen Miniteich oder über einen Hochteich nachdenken. Haben Sie ein etwas größeres Grundstück? Dann kommt ein konventioneller Gartenteich oder sogar ein Koiteich in Frage. Wohnen Sie zur Miete in einer Wohnung mit Balkon? Dann verwirklichen Sie sich doch den Traum eines eigenen Balkonteichs