Skip to main content

Holen Sie sich ein Stück Natur in den eigenen Garten - Wir helfen Ihnen dabei!

Teichfolie Vergleich 2017 – Die beste Teichfolie kaufen

Wählen Sie eine Größe!

Die richtige Teichfolie kaufen

Modell MaterialDickeinkl. Vlies Preis
1 Heissner Teichfolie Teichfolie PVC 3x2m 0,5mm
PVC0.5 mm

13,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *
2 Teichfolie PVC 3x2m 1,0mm
PVC1.0 mm

32,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *
Modell MaterialDickeinkl. Vlies Preis
1 Teichfolie Teichfolie PVC 4x2m 0,5mm
PVC0.5 mm

24,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *
2 Teichfolie 4m x 2m Teichfolie PVC 4x2m 1,0mm
PVC1.0 mm

37,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *
Modell MaterialDickeinkl. Vlies Preis
1 Teichfolie PVC 4x3m 0,5mm
PVC0.5 mm

35,00 € 36,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *
2 Teichfolie PVC 4x3m 1,0mm
PVC1.0 mm

61,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *
Modell MaterialDickeinkl. Vlies Preis
1 Heissner Teichfolie Teichfolie PVC 5x4m 0,5mm
PVC0.5 mm

45,75 € 45,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *
2 Teichfolie PVC 5x4m 1,0mm
PVC1.0 mm

92,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *
Modell MaterialDickeinkl. Vlies Preis
1 Teichfolie PVC 6x5m 0,5mm
PVC0.5 mm

90,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *
2 Teichfolie PVC 6x5m 1,0mm
PVC1.0 mm

145,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *

Folienteich vs. Fertigteich – Wo liegen die Unterschiede?

Folienteich
Fertigteich

Größe frei wählbar
Form frei wählbar
Preis

Verlegung aufwändig
Anfälliger für Undichtigkeiten
Nicht für Hochteiche geeignet

Schnelle Installation
Unempfindlich gegen Undichtigkeiten
Einfache Planung

Größe begrenzt
Vorgegebene Form
Preis

Teichfolie wird für die meisten Teicharten verwendet. Gartenteiche, Schwimmteiche, Terrassenteiche sowie Koiteiche sind fast immer Folienteiche. Manchmal werden sogar Miniteiche und Bachläufe aus Gartenteichfolie erbaut. Sogar Balkonteiche werden oftmals mit Folie ausgelegt. Teichschalen werden hingegen oftmals für Hochteiche verwendet.

Anforderungen an die Teichfolie

Die Teichfolie nimmt zweifelsohne einen wichtigen Stellenwert im eigenen Folienteich ein. Ein Loch in der Folie, und der Ärger ist groß. Wasserverlust und ein enorm hoher Reparaturaufwand wären schließlich die Folge. Das große Problem stellt die Lokalisierung des Lecks dar. Um das vorzubeugen, gibt es eine Reihe wichtiger Punkte zu beachten. Details entnehmen Sie aus der unten aufgeführten Anleitung.

Welche Belastungen muss nun die Teichfolie standhalten? Zunächst einmal ist es die Dauerhaltbarkeit. Die Folie muss über viele Jahre Ihren Dienst der Abdichtung verrichten. Während dieser Zeit ist die Folie der Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Insofern muss die Gartenteichfolie UV-dauerbeständig sein. Zudem muss die Folie auch in kalten Wintern der Kälte standhalten. Auch die Eisbildung im Winter darf der Folie keinen Schaden zuführen. Außerdem muss eine Teichfolie elastisch und reißfest sein. Zwar schützt ein Teichvlies unter der Folie vor spitzen Gegenständen, doch reicht dies nicht immer aus. So können Wurzeln das Teichfließ durchwachsen. Hier ist die Elastizität der Folie gefragt. Auch können Maulwürfe und Wühlmäuse eine Gefahr darstellen. Hier wird klar: Wer an der Folie spart, macht sich zusätzliche Arbeit. Entscheiden Sie sich für die richtige Gartenteichfolie. Wir helfen Ihnen dabei.

Die verschiedenen Arten von Teichfolie

Für Ihren Gartenteich stehen viele verschiedene Arten von Teichfolie zur Auswahl. Um die beste Folie für Ihren Gartenteich zu finden, haben wir die wichtigsten Eigenschaften in einer Vergleichstabelle gegenüber gestellt. Vor der Anschaffung sollten Sie sich genauestens Informieren. Ein Wechsel der Folie, wenn der Teich bereits fertig ist, ist nicht mehr möglich. Stimmt die Qualität nicht oder ist die Folie gar zu dünn, dann könnte im Schlimmsten Fall ein Leck entstehen. Das treibt die Kosten unnötig in die Höhe. Auch der Aufwand eines Wechsels der Folie ist immens.

Gartenteichfolien werden heutzutage in drei Varianten eingeteilt. PE, PVC, und EPDM.

PE (Polyethylen)

PE-Teichfolien zeichnen sich durch eine hohe Steifigkeit aus. Sie sind daher für große Teiche gut geeignet. Für kleine, geometrisch anspruchsvolle Teiche hingegen ist die PE-Folie weniger gut geeignet. Ein entscheidender Nachteil einer PE-Folie: Sie lässt sich nicht ohne weiteres reparieren. Grundsätzlich lässt sich PE schweißen. Dafür ist jedoch Erfahrung nötig. Hier müssen Schweißtemperatur und Schweißzeit penibel eingehalten werden, um Durchbrennen zu vermeiden. Der Vorteil dieses Materials ist jedoch die hohe Umweltverträglichkeit. Die Herstellungskosten von PE-Teichfolie liegen zwischen denen von PVC-Teichfolie und EPDM-Teichfolie.

PVC (Polyvinylchlorid)

Die PVC-Teichfolie zeichnet sich durch eine gute Verarbeitbarkeit aus. Rastermaße sind somit kein Problem. Auch eine Reparatur von etwaigen Lecks ist mit wenig Aufwand möglich. Darüber hinaus ist die EPDM-Folie geschmeidig und flexibel. Dadurch lassen sich auch komplizierte Teichgeometrien ausfolieren. Die PVC-Teichfolie lässt sich also gut verarbeiten, ist robust und flexibel und im Preis unschlagbar. Aus diesem Grund ist dieses Material das beliebteste Teichfolien-Material auf dem Markt.

Die PVC-Teichfolie ist aktuell aufgrund des besten Preis-Leistungs-Verhältnisses am stärksten vertreten. Aktuell gibt es bereits sogar Teichfolien-Sets, welche ein Teichvlies mit beinhalten. Dieses Set wird in verschiedenen Zuschnitten angeboten.

Modell MaterialDickeinkl. Vlies Preis
1 Teichfolie mit Teichvlies Teichfolie PVC 1mm in 4m x 6m mit Vlies 300g/qm
PVC1.0 mm

146,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *

EPDM (Kautschuk)

Die EPDM-Folie steht für Haltbarkeit und Stabilität. Sie zeichnet sich durch eine hohe UV-Verträglichkeit aus. Zudem ist sie sehr lange haltbar. Sollten dennoch Undichtigkeiten auftreten, so lassen sich diese mithilfe von Spezialwerkzeugen reparieren. Durch die hohe Elastizität der EPDM-Teichfolie passt Sie sich gut jedem Teichuntergrund an. Erfahrungsgemäß ist die Haltbarkeit dieser Folie fast doppelt so gut wie die der PVC-Folie. Die besseren Eigenschaften der EPDM-Teichfolie machen diese jedoch aufgrund der relativ hohen Anschaffungskosten noch nicht zum Bestseller.

Welche Teichfolienstärke? – Das ist unsere Empfehlung

Grundsätzlich empfehlen wir keine Teichfolie, die eine Folienstärke von weniger als 1 mm aufweist. Im Prinzip wäre eine Folie mit einer Stärke von 0,5 mm für Miniteiche mit einer maximalen Tiefe von 1 m ausreichend, sofern der Teichboden entsprechend präpariert wird. Dazu gehört das Entfernen von spitzen Steinen und Wurzeln sowie das Verlegen von Teichvlies. Dennoch sind Schäden an einer dünnen Folie weitaus wahrscheinlicher.

Bei Gartenteichen mit einer Tiefe von mehr als 1 m raten wir dringend zu einer Folienstärke von mind. 1 mm. Bei noch tieferen Teichen, bspw. bei Schwimmteichen mit einer Tiefe von mehr als 2 m empfehlen wir eine Folienstärke von 1,5 mm.

Im Überblick:

  • Wassertiefe < 1 m: Folienstärke mind. 0,5 – 0,8 mm
  • Wassertiefe > 1 m: Folienstärke mind. 1,0 mm
  • Wassertiefe > 2 m: Folienstärke mind. 1,5 mm

Es gibt noch dickere Teichfolien, die jedoch nicht automatisch mehr Vorteile mit sich bringen. Zu dicke Folie ist zu steif zum Verlegen und treibt die Kosten nur unnötig in die Höhe. Möchten Sie Nummer sicher gehen, investieren Sie lieber mehr Zeit in die Vorbereitung. Feiner Sand und ein dickes Teichvlies auf dem Teichboden bringen hier mehr Sicherheit.

Anleitung – In wenigen Schritten die Teichfolie verlegen

Um eine Teichfolie zu verlegen müssen zwei wichtige Schritte vorangestellt werden. Zunächst muss die ausgehobene Grube von spitzen Gegenständen befreit werden. Eine glatte, sandige Oberfläche ist ideal. Danach muss das Teichvlies ausgelegt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass alle Bereiche des Teichbodens bedeckt werden. Achten Sie auf eine Überlappung und auf eine Fixierung des Vlieses am Teichrand. Erst dann kann das Teichfolie verlegen beginnen. Folgende Punkte sollten im Vorfeld beachtet werden:

  • Eine auf Maß angefertigte Folie verringert den Arbeitsaufwand beim Teichfolie verlegen.
  • Entscheiden Sie sich entweder für einen fertigen Folienzuschnitt oder einen vom Hersteller geschweißten oder verklebten Folienzuschnitt.

Das sind die Arbeitsschritte zum Teichfolie verlegen:

  1. Vor dem Verlegen der Gartenteichfolie positionieren Sie die Rolle am Teichrand.
  2. Achten Sie beim Ausrollen auf spitze Gegenstände, die die Folie beschädigen könnten.
  3. Rollen Sie die Folie längs in den Teich und ziehen die Enden an den Seiten nach oben. Achten Sie darauf, dass das Teichvlies nicht verrutscht.
  4. Richten Sie Ihre Gartenteichfolie im Teich aus. Achten Sie darauf, dass an den Rändern genügend Teichfolie übersteht. Beim Füllvorgang mit Wasser zieht aufgrund des Gewichts die Folie noch etwas nach.
  5. Verlegen Sie anschließend alle notwenigen Anschlüsse (Pumpenanschlüsse, Abläufe, etc.)
  6. Füllen Sie den Teich sukzessive mit Wasser. Massieren Sie nach und nach zu große Falten nach oben.
  7. Zum Schluss brauchen Sie noch eine Kapillarsperre zu angrenzenden Pflanzen oder Rasen. Durch die Kapillarwirkung würde der Boden das Wasser aus dem Teich ziehen. Eine solche Sperre kann bspw. durch einen Ringgraben um den Gartenteich realisiert werden.

Teichfolie kleben – So geht’s

Sollten Sie Ihren Teich erweitern oder etwaige Lecks verschließen wollen, so ist dies in den meisten Fällen möglich. Grundsätzlich gilt jedoch zu beachten, dass Sie beim Teichfolie kleben stets die gleichen Folienmaterialien verwenden. Dauerhaft dichte Verbindungen erhalten Sie nur, wenn Sie zwei identische Teichfolien verkleben. Die unterschiedlichen Materialien lassen sich untereinander mit speziellen Verfahren kleben.

Für PVC gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zum Teichfolie kleben. Ein spezieller PVC-Kleber reicht für die meisten Fälle aus.

Alternativ kann mit einem Quellschweißmittel gearbeitet werden. Die dritte Möglichkeit stellt das Verkleben mithilfe eines Heißluftföhns dar. Dazu muss eine Schweißtemperatur von 450 °C bis 500 °C eingestellt werden.

Eine PE-Teichfolie zu kleben ist nicht möglich. Hier besteht nur die Möglichkeit des Verschweißens. Hier sollte auf eine Schweißtemperatur von 450 °C bis 500°C geachtet werden. Ferner ist die Schweißzeit zu beachten. PE-Teichfolie schweißen ist für Ungeübte nicht zu empfehlen.

EPDM-Folie lässt sich nur kleben. Hierzu ist jedoch Spezialzubehör notwendig. Beim Teichfolie kleben wird ein spezieller Haftgrund und Nahtklebeband verwendet.

Teichfolie kaufen – Unsere Empfehlung

Teichfolie kaufenWo sollten Sie nun Ihre Teichfolie kaufen? Zunächst einmal können Sie sich bei Ihrem Gartenhändler Ihres Vertrauens informieren. Der Vorteil, dort die Teichfolie zu kaufen liegt auf der Hand. Sie nehmen die Folie sofort mit und können im Anschluss mit dem Teichbau loslegen. Allerdings sind die Folienpreise im Internet oftmals günstiger. Der große Onlinemarkt zwingt viele Onlinehändler zu konkurrenzfähige Folienpreise. Die Teichfolie im Internet kaufen bedeutet also eine längere Wartezeit. Die Folie muss vor dem Versand meist noch zugeschnitten werden. Es sei denn, Sie bestellen sich einen gängigen, lagerhaltigen Folienzuschnitt. Da eine Teichfolie zu kaufen schon eine größere Investition darstellt, empfehlen wir hier, nicht an Qualität zu sparen. Dennoch müssen Sie nicht unnötig zu viel Geld ausgeben. Den Onlinekauf können wir daher empfehlen.