Skip to main content

Holen Sie sich ein Stück Natur in den eigenen Garten - Wir helfen Ihnen dabei!

Fischreiher Abwehr – Das hilft wirklich!

Fischreiher AbwehrVielleicht gehören auch Sie zu den vielen Gartenbesitzern, die sich den Traum vom eigenen Gartenteich erfüllt haben. Dann gehören Sie eventuell auch zu denjenigen Menschen, in deren Teich Wasserlebewesen, wie beispielsweise Fische, ein Zuhause gefunden haben. Wenn Sie stolzer Teichbesitzer sind, vielleicht sogar von einem Koiteich, haben Sie unter Umständen schon Bekanntschaft mit einem ziemlich imposanten Vogel gemacht – nämlich mit dem Reiher. Dieser kommt allerdings gar nicht so unverhofft zu Besuch, wie wir Menschen das oftmals vermuten. In der Regel stehen Sie als Teichbesitzer bereits eine ganze Weile unter der Beobachtung des Reihers, bevor er sich dann tatsächlich zum ersten Mal an Ihrem Teich niederlässt. Ist dies der Fall, kann der Bestand der Teichbewohner in kürzester Zeit rapide sinken.

Auch wenn Sie einen Selbstversorger Garten mit Obst und Gemüse im Eigenanbau besitzen, können verschiedene Vögel die Ernte wegfressen. Hier kann neben einem Vogelschreck ein Vogelschutznetz helfen.

Welche Maßnahmen gegen Fischreiher gibt es und welche helfen dabei, Fischreiher zuverlässig zu vertreiben? Lieber eine Fischreiher Abwehr oder einen Reiherschreck? Wir zeigen Ihnen die effektivsten Methoden, Fischreiher abzuschrecken.

Wieso wird der Reiher zu einem echten Problem für Teichbesitzer?

Fischreiher AbwehrLange Zeit war es still um den fischverspeisenden Graureiher, wie der Fischreiher auch genannt wird. Doch da der Vogel nun schon seit einer ganzen Weile unter Naturschutz steht, erholt sich der Bestand allmählich. Und somit sucht sich der imposante Vogel gerne auch einmal private Gärten als Bühne aus.

Insbesondere im Frühling haben Teichbesitzer mit dem hartnäckigen Teichbesetzer so Ihre liebe Not. Denn zu dieser Zeit muss der Graureiher seine Brut versorgen und ist daher beständig auf der Suche nach Nahrungsquellen. Gartenteiche stellen für den Vogel mit dem langen Schnabel und dem flexiblen Hals einen idealen Ort dar, auf „Jagd“ zu gehen. Da der Reiher allerdings unter Naturschutz steht, können Sie sich als Gartenbesitzer nur durch Maßnahmen schützen, die den Fischreiher abschrecken.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Methoden vorstellen die hilfreich sein können, um den Fischreiher zu vertreiben.

Durch was lässt sich der Fischreiher abschrecken?

Auch wenn sich der Graureiher als ein sehr hartnäckiger Zeitgenosse herausstellt, so müssen Sie es nicht zwangsläufig hinnehmen, dass der gefiederte Gast sich über Ihre Teichbewohner hermacht. Denn es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Fischreiher zu vertreiben ohne dass Sie dem Vogel einen Schaden zufügen.

Fischreiher Abwehr – Welche Möglichkeiten gibt es?

  • Fischreiher abschrecken mit Hilfe eines Fischreiherschrecks
  • Reiher vertreiben mit dem Aufstellen einer Reiherattrappe
  • Abschrecken von Fischreihern mit einem speziellen Schwachstromzaun
  • Fischreiher Abwehr mittels Nylondraht und Glöckchen

Mit einem Fischreiherschreck den Fischreiher vertreiben

PestBye Wasserstrahl-Tiervertreiber

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *

Bei diesem Fischreiherschreck handelt es sich um eine Kombination aus Bewegungsmelder und Spritzpistole. Wird eine Bewegung registriert, dann öffnet sich ein Ventil, und es wird eine Wassersalve abgeschossen. Die unfreiwillige Dusche und das damit verbundene Zischgeräusch wirken zuverlässig, wenn es darum geht Fischreiher abschrecken zu wollen. Bevorzugen Sie es, weniger nass zu werden, dann sollten Sie sich für die Variante entscheiden, die statt der Wassersalve ein lautes Geräusch freisetzt. So können Sie den Fischreiher vertreiben – und zwar ohne dem Vogel irgendwelche Verletzungen zuzufügen.

Die Reiherattrappe, die wohl einfachste Möglichkeit

Fischreiher Teichfigur Reiherschreck

14,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *

Wenn Sie es erst einmal mit einer ganz einfachen Variante probieren möchten, ist die Reiherattrappe die richtige Wahl. Da Reiher in der Regel nicht gemeinsam mit anderen Reihern an einem Ort jagen, kann auch diese Variante eine effektive Maßnahme zur Fischreiher Abwehr darstellen. Allerdings ist es nicht ganz sicher, ob sich auch tatsächlich jeder Reiher von der Attrappe seines Artgenossen beeindruckt zeigt und deshalb das Weite sucht. So sieht man bspw. auf Focus Online ein Fischreiher, der sich einer Attrappe aus Stahl bewusst nähert.

Teichschutz mit einem Schwachstromzaun

Wer den eigenen Gartenteich nicht nur vor Reihern, sondern auch vor anderen Eindringlingen wie beispielsweise Katzen schützen möchte, der liegt mit einem Schwachstromzaun richtig. Bei dieser Variante der Fischreiher Abwehr wird der Gartenteich mit einem speziellen Draht umzäunt. Dieser Draht gibt bei Berührung schwache elektrische Impulse ab. Dabei sind diese für die Tiere vollkommen ungefährlich. Bewirken jedoch, dass sich Katzen, Reiher und andere Tiere erschrecken und das Weite suchen.

Fischreiher vertreiben mit einem akustischen Signal

Die Idee mit dem Schwachstromzaun finden Sie vom Prinzip gar nicht so schlecht. Allerdings möchten Sie ungern mit elektrischer Spannung experimentieren, da Sie doch Bedenken haben den Tieren nachhaltig zu schaden? In diesem Fall eignet sich die Lösung der Teichumspannung mit Nylondraht. Dieser ist mit Glöckchen versehen. Ähnlich wie der Schwachstromzaun eignet sich diese Lösung mit dem Nylondraht zur Fischreiher Abwehr für Teiche in allen Größen. Erfährt der Nylondraht eine Berührung, erklingen die Glöckchen. Dies hat zur Folge, dass der Reiher erschrickt und das Weite sucht. Eine ideale Maßnahme zum Fischreiher vertreiben.

Weitere Maßnahmen zur Fischreiher Abwehr

Außer den oben schon genannten Optionen gibt es außerdem noch weitere Möglichkeiten, den Fischreiher zu vertreiben. So können Sie beispielsweise bei der Teichgestaltung darauf achten, dass Sie dem Reiher keine Landefläche bieten. Da Fischreiher am liebsten direkt am Rande des Gewässers oder im flachen Wasser landen, empfiehlt es sich, den Teichrand mit großen Steinen zu säumen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, in diesem Bereich große Blumentöpfe oder Skulpturen zu platzieren. Optisch zwar nicht sehr ansprechend, aber genau so wirkungsvoll ist im Übrigen ein Drahtzaun rund um den Teich von etwa 60 Zentimetern Höhe.

Auch durch glänzende Gegenstände oder aber durch Gegenstände, die Licht reflektieren, lässt sich der Fischreiher abschrecken. Diese lenken den Reiher nämlich ab – und das mag er gar nicht. Schließlich bevorzugt er Jagdgebiete, in denen er ungestört Fische fangen kann. Eine solche Abschreckung erreichen Sie zum Beispiel durch eine glänzende Folie, die auf dem Teich schwimmt.

Eine weitere Möglichkeit stellt das Teichnetz oder Laubnetz dar. Über den gesamten Gartenteich gespannt stellt es eine unüberwindbare Hürde für den Fischreiher dar. Das sieht natürlich nicht unbedingt gut aus, erfüllt im Herbst jedoch seinen Zweck.

Der ungebetene Gast muss nicht toleriert werden

Dieser Artikel zeigt deutlich, dass Sie den Reiher nicht unbedingt tolerieren müssen. Der Handel hält mittlerweile eine Vielzahl an Reiherschreck- und Reiherabwehr-Maßnahmen parat, die dafür Sorge tragen, dass Ihre Teichbewohner wieder sicher sind. Diese Maßnahmen zielen alle darauf ab, Fischreiher zu vertreiben. Dabei obliegt es Ihrer Entscheidung, für welche Variante Sie sich entscheiden. Soll es erst einmal die Attrappe sein, die lediglich aufgestellt werden muss oder möchten Sie gleich zu einer etwas „drastischeren“ Maßnahme greifen um Ihre Fische vor Vögeln wie Reihern, Kranichen oder gar Katzen zu schützen?

Zusammenfassung
Fischreiher Abwehr
Bewertung
51star1star1star1star1star


Kommentare


Harald 5. Juli 2017 um 9:52

Welche Fischreiher Abwehr Methode bevorzugen Sie? Womit lassen sich Fischreiher effektiv vertreiben? Mit welcher Methode hatten Sie bisher am meisten Erfolg? Sie haben ja hier 4 Methoden vorgestellt. Ich kann mich nicht entscheiden. An unserem Koiteich sehe ich immer wieder einen Fischreiher stehen. Einen Koi muss er erwischt haben – der fehlt! Daher muss ich schnell handeln. Ich bin für Tipps sehr dankbar!
LG Harald

Antworten

Teich-Profi 13. Oktober 2017 um 16:07

Wir haben grundsätzlich sehr gute Erfahrungen sowohl mit dem Schwachstromzaun als auch mit Wasserstrahl-Tiervertreiber gemacht. Wir hoffen, Ihnen damit geholfen zu haben!
Ihr Teich-Profi

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *