Skip to main content

Holen Sie sich ein Stück Natur in den eigenen Garten - Wir helfen Ihnen dabei!

Tipps zur Planung & Einrichtung einer Terrasse

Planung einer Terrasse

Ein schönes Haus sollte immer durch eine Terrasse ergänzt werden. Insbesondere Hausbesitzer, die über ein großes Grundstück verfügen, sollten über den Bau einer Terrasse nachdenken. Auch ein Terrassenteich, der direkt neben der Terrasse platziert werden sollte, macht den Garten so viel schöner.

Wir möchten auf diesen Artikel über die Planung einer Terrasse eingehen und beleuchten, was dabei berücksichtigt werden muss und wie Ihr Terrassenprojekt zum vollen Erfolg wird.

Terrassenplanung mit Hausplanung beginnen

In der Phase der Hausplanung ist es am einfachsten, Änderungen vorzunehmen, z.B. am Standort. Es ist sogar möglich, eine “revolutionäre” Entscheidung über den Anbau einer zweiten, kleinen Terrasse (z.B. in der Nähe eines Arbeitszimmers oder einer Küche) zu treffen. Wenn jemand von häufigem Frühstück unter freiem Himmel träumt, dann ist die südöstliche Seite des Gebäudes die günstigste Position. Die Terrasse von Westen ist wiederum ein Vorschlag für diejenigen, die ein lang Abende auf der Terrasse schätzen.

Wie kann man Intimität auf der Terrasse gewährleisten?

Für Intimität und Befreiung von den neugierigen Blicken der Nachbarn sorgen für Sichtschutzzäune. Dies muss aber nicht unbedingt durch Zäune realisiert werden. Außerdem können Trennwände in Form von Gittern mit Rankelpflanzen oder Mauern aufgebaut werden. Ein Gabionenzaun ist ebenfalls denkbar, allerdings wirkt er in Terrassennähe doch etwas wuchtig und vermittelt keine gemütliche Atmosphäre.

Terrassenform und -abmessungen

Bei der Gestaltung der Form und der Abmessungen der Terrasse sollten Sie sich an den Platz für Terrassenmöbel (Mindestfläche von 2,5 x 2,5 m) sowie an Bewegungsfreiheit (der Durchgang sollte mindestens 90 cm breit sein) erinnern. Für einen gemauerten Grill oder Kamin wird viel Platz benötigt. Sie sollten mindestens 140 cm vom Tisch entfernt sein. Solche Mauerwerke sind ziemlich schwer, so dass sie ein separates Fundament erfordern können. Darüber hinaus können Sie auf der Terrasse Ihre Träume wahr werden lassen und Platz für ein Sonnensegel, Topfpflanzen oder einen Hochteich schaffen.

Terrassenfliesen oder Terrassendielen?

Den richtigen Untergrund zu wählen gehört zu den wichtigsten Entscheidungen bei der Planung einer Terrasse. Während Holzböden der Natur zugewandter sind, punkten Terrassenfliesen mit einem geringeren Wartungsaufwand. Terrassendielen aus Holz haben den Vorteil, dass man auf Ihnen auch barfuß laufen kann, wenn es draußen schon etwas kühler ist. Fliesen haben den Nachteil, dass sie kalt an den Füßen sind. Im Sommer ist das natürlich ein Vorteil – in jeder anderen Jahreszeit ein Nachteil. Das Design ist natürlich Geschmackssache. Terrassenfliesen von Fliesenhorizont.de haben den Vorteil, dass es sie in verschiedensten Designs gibt (Mosaikfliesen und sogar Fliesen, die wie Holz aussehen). Zudem gibt es Terrassenfliesen heutzutage in unterschiedlichsten Materialien (Glas, Keramik, Naturstein, Feinsteinzeug, etc.).

Wo soll man den Ausgang zur Terrasse planen?

Der Ausgang zur Terrasse ist in der Regel so gestaltet, dass er mit dem Wohnzimmer verbunden ist. Allerdings kann sich auch herausstellen, dass die Tür zur Küche oder zum Esszimmer eine viel bessere Lösung ist. Dies wird es sicherlich einfacher machen, Familienessen oder Gartenpartys zu servieren.

Terrassenbeleuchtung

Oberhalb der Terrasse oder an den Seitenwänden ist es ratsam, eine künstliche Beleuchtung zu installieren. Auch wenn die Terrasse komplett unter dem Dach gelegen ist, können spezielle Leuchten für die Außenaufstellung eingesetzt werden.

Terrassenüberdachung

Das wechselhafte Wetter in unserem Land bewirkt, dass man, um die Terrasse so oft wie möglich nutzen zu können, sie zumindest teilweise überdachen muss. So können Sie sich auch an Regentagen an der frischen Luft entspannen. Eine Terrassenüberdachung ist dafür die beste Lösung. Sie können aus Polycarbonatplatten, Plexiglas oder in Form von mit Reben bewachsenen Pergolen bestehen. Eine einfahrbare oder klappbare Markise hat eine ähnliche Funktion. Die Abschirmung der Terrasse vor starker Sonneneinstrahlung hat noch einen weiteren Vorteil – sie verlängert ihre Lebensdauer.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
error: